» Zur Hauptnavigation
Themenbild

Sie sind hier: Presse

Aktuelles

< Familien-Partei begrüßt Urteil zur Prozenthürde
09.03.2014 14:00 Alter: 3 yrs

Wahlkampf-Auftaktveranstaltung

Am Wochenende hat die Familien-Partei Deutschlands die heiße Phase des Europawahlkampfs eingeläutet. Am Samstagnachmittag wurde dazu im Berliner Pestana-Hotel das Wahlprogramm vorgestellt.


Am Wochenende hat die Familien-Partei Deutschlands die heiße Phase des Europawahlkampfs eingeläutet. Am Samstagnachmittag wurde dazu im Berliner Pestana-Hotel das Wahlprogramm vorgestellt. Durch die Aufhebung der Drei-Prozent-Hürde des Bundesverfassungsgerichts sieht die Partei sich im Aufwind. “Wir werden in wenigen Monaten im Europa-Parlament für eine nachhaltige und familienfreundliche Politik kämpfen”, erklärte Spitzenkandidat Arne Gericke.

“Uns ist bewusst, dass die EU nicht für die Familienpolitik in Deutschland zuständig ist”, so Gericke weiter, “und wir sorgen dafür, dass dies auch so bleibt.” Zukünftige Gesetze will die Partei daraufhin prüfen, ob sie auf Kosten der Familien Europas gehen.

In seiner Rede machte der Spitzenkandidat deutlich, dass die Politik in den letzten Jahren die Interessen der Familien immer hinten angestellt habe. Gericke fordert mehr Gerechtigkeit für die Familien Europas.

Ein gutes Beispiel sei die Energiewende, die besonders auf Kosten der Familien gemacht wurde, da Single-Haushalte weniger Strom verbrauchen und Großkonzerne von der EEG-Umlage freigestellt wurden. Hier könne ein einheitliches europäisches Energiekonzept helfen, um Familien langfristig zu entlasten.

Das Familienwahlrecht biete eine einmalige Chance, um die Politikverdrossenheit auf dem Kontinent zu mindern und eine nachhaltige Familienpolitik demokratisch zu legitimieren. “Wir treten für das Familienwahlrecht auf allen politischen Ebenen ein, auch in Brüssel.”

“Wir brauchen mehr Kinder und deshalb eine familienfreundliche Politik. Lasst uns auch in Europa dafür kämpfen”, appellierte Gericke an seine Parteifreunde. “Auch kinderlose Erwachsene haben einen Grund uns zu wählen, denn auch sie sind in unserem Rentensystem auf zukünftige Generationen angewiesen.” Gericke beendete seine Rede mit den Worten: “Uns dürfte allen klar sein: Europa geht nur mit FAMILIE!”

Bei der Veranstaltung der Familien-Partei war auch der angesehene Publizist und Journalist Jürgen Liminski als Gastredner geladen. In seinem Vortrag zeigte er auf, das Familien im wirtschaftlichen, politischen, und gesellschaftlichen Kontext unverzichtbar sind. “Wir müssen raus aus der Falle der Kurzsichtigkeit”, erklärte Liminski,  “es ist nicht kurz vor Zwölf, sondern 30 Jahre nach Zwölf.”

Die Politik müsse wieder den wahren Wert der Familie anerkennen und handeln. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gern senden wir Ihnen auch das Wahlprogramm der Familien-Partei Deutschlands zur Europawahl beziehungsweise geeignetes Bildmaterial zu.

Mit den besten Grüßen,Pressestelle der Familien-Partei
pressedont-like-spam.familien-partei-deutschlands.eu
Mobil: 01578/6039996