» Zur Hauptnavigation
Themenbild

Sie sind hier: Aktuell

Aktuelles

< Warum beteiligt sich die Familien-Partei Deutschlands eigentlich nicht an dieser Bundestagswahl?
22.08.2017 19:10 Alter: 35 days

Alleinerziehend - Alleingelassen


GG Art 6. 
(1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. 
(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

Familie ist für uns als Familien-Partei Deutschlands da, wo mindestens ein Kind im Haushalt lebt.
1,6 Millionen Deutsche sind Alleinerziehende mit mindestens einem Kind. Rund 90 Prozent von Ihnen sind Frauen. Mindestens jeder vierte Alleinerziehende ist akut von Armut bedroht.
Für uns ist es unstrittig, das Alleinerziehende als Familie zu bewerten sind und den besonderen Schutz des Grundgesetzes unterliegen, mit allen Rechten und auch mit allen Steuervorteilen. 
Wir von der Familien-Partei Deutschlands fordern das grundsätzlich Lohnsteuerklasse III für Alleinerziehende angewendet wird um Armut vorzubeugen und Kaufkraft zu erhöhen. Dazu bedarf es eine deutlich bessere Unterstützung insgesamt.