» Zur Hauptnavigation
Themenbild

Sie sind hier: Aktuell

Aktuelles

< Tiefkühlkinder?
01.11.2014 19:53 Alter: 3 yrs
Von: Maria Hartmann

Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone bleibt hoch

Mehr als 18 Millionen Menschen sind in der Euro-Zone ohne Arbeit. In Griechenland und Spanien bleibt die Lage weiterhin besonders trostlos. Jugendliche haben dort kaum eine Chance. titelt so das Handelsblatt


Haben die Jugendlichen Chancen bei uns?  

Wir haben ein Bildungssystem, das zwar etliche Reformen über sich ergehen lassen musste, aber trotzdem verlassen viele Jugendliche ohne Abschluss die Schulen. 

Kinder haben einen Schulalltag, der mit einem Manager zu vergleichen ist. 

Wir verplanen ihre ganze Kindheit. 

Wie viele Jugendliche sind heute immer noch auf der Suche nach einer Ausbildung? 

Wie entlassen wir unsere Jugend in das Leben? Als Hartz IV Empfänger?? 

Wie passt die Kampagne dazu, die Mütter zurück an die Arbeit zu bringen oder das Angebot des „Social Freezing“? (Einfrieren der Eizellen)

Wären nicht Maßnahmen zur Stabilisierung der Jugend angebrachter?? 

Dies ist aber nicht nur mit Reparaturmaßnahmen angebracht!
Wir wundern uns über „Koma saufende Jugendliche“ und ständig steigende Gewaltbereitschaft. Wir wundern uns über Jugendliche, die keinen Schulabschluss schaffen. 

Um es mit einem Spruch zu sagen..“Bei den Kindern muss angefangen werden, wenn es im Staate besser werden soll.“ ( Martin Luther) 

Mit unserem Erziehungsgehalt/ Lohn haben die Familien die Freiheit, eine eigene Entscheidung zu treffen.